Whiskeys aus Schottland

Im Test: Talisker 10

Ganz oft ist das mit mir und Whisky so: Ich sehe was, was mir gefällt und schlage dann sofort zu. Der Whiskyschrank in meinem Wohnzimmer wir immer voller und meine Frau beäugt mich jedes Mal kritisch, wenn eine neue Flasche dazukommt, ohne dass eine alte herauswandert. Beim Talisker lieft das ganze etwas anders, ich hatte [...]

Bruichladdich Whiskies im Test: Classic Laddie, Islay Barley, Scottish Barley

Wer sich das Flaschendesgin der aktuellen Bruichladdich ansieht, merkt direkt: Dies ist kein gewöhnlicher Whisky. Bei Bruichladdich distanziert man sich vom Standard-Design der durchsichtigen Flasche und verwendet undurchsichtige Flaschen in starken Tönen. Die Brennerei hat eine bewegte Geschichte hinter sich und der Neustart im Jahr 2000/2001 ist mit dem neuen Design absolut gelungen. Ich habe [...]

Im Test: Benromach Peat Smoke

Normalerweise habe ich ja immer eine kleine Story, wie ich zu dem Whisky gekommen bin, den ich verkoste (zum Beispiel der verbeulte Glenrothes oder der Bowmore Tempest vom Motrrad-Trip meines Cousins). Beim Benromach Peat Smoke muss ich Euch leider enttäuschen - den Whisky habe ich mir ganz schnöde im Laden gekauft. Wenn Ihr trotzdem wissen [...]

Im Test: Bowmore Tempest Batch 1

Den Bowmore Tempest Batch 1 habe ich vor ein paar Jahren von meinem Cousin - selbst großer Whisky und Wein-Enthusiast - bei einer Wette gewonnen. Er hat ihn damals von einem Motorrad-Trip nach Islay mitgebracht, nachdem er ihn dort direkt vor Ort verkostet hatte. Heute habe ich also die Freude, den Tempest aus dem ersten [...]

Im Test: Glenrothes Select Reserve

Heute habe ich den Glenrothes Select Reserve zum Test im Glas, der erfrischenderweise nicht aus einem Konzern kommt, sondern unabhängig in der Speyside abgefüllt wird. Die Destillerie hat eine sehr nette Videoseite, auf der die Geschichte und die Herstellung ein wenig erklärt wird. Die Videos versprühen einen herrlichen Charme der frühen 90er, sollte man sich [...]

Lagavulin 16

Der Lagavulin 16 gehört zu den so genannten Classic Malts, denen nachgesagt wird, für die Wiederauferstehung von Single Malt Whiskys in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts verantwortlich zu sein. Die Classic Malts bestanden zunächst aus sechs verschiedenen Whiskys (Talisker, Dalwhinnie, Oban, Glenkinchie, Cragganmore und Lagavulin), aus Marketingzwecken hat man die Anzahl heute auf 13 [...]

Glenfarclas 105

Der Glenfarclas 105 ist ein starker Whisky, der als „Cask Strength“ daherkommt. Das bedeutet, dass der Whisky nach der Reifung nicht weiter verdünnt wird, sondern direkt vom Fass abgefüllt wird. Dementsprechend hat der Glenfarclas 105 einen Alkoholgehalt von 60% und ist einer der wenigen Whiskys, der aus meiner Sicht auch mit [...]

Aberlour 18 Jahre

Als ich den Aberlour 18 zum ersten Mal probiert habe, wurde mir erst richtig klar, was eine längere Reifung aus einem Whisky machen kann. Der Aberlour reift in ausgewählten Oloroso-Sherryfässern, die für ihr duftiges Nuss-Aroma bekannt sind. Dieser sensationelle Geschmack überträgt sich auch auf den Single Malt, der reich und vollmundig [...]

Laphroaig 10 Jahre

Der Laphroaig ist sicherlich kein einsteigerfreundlicher Single Malt, die Brennerei sagt von sich selbst, dass sie stolz auf den rauen, torfgeschwängerten Geschmack ihrer Whiskys stolz ist. Es ist also davon auszugehen, dass sich am Geschmack so schnell nichts ändern wird. Bei näherem Hinsehen ist der Laphroaig aber ein durchaus interessanter Islay [...]

Im Test: Auchentoshan 12

Da ich zunächst keine Ahnung hatte, wie man den Auchentoshan 12 überhaupt ausspricht, habe ich meinen lokalen Whisky-Händler befragt, der mir eine lustige Eselsbrücke geliefert hat: „Sprich ihn einfach aus wie die bayrische Aktentasche – a Oaktendoschn“. Der Whisky ist fantastisch in Geruch – Zitrus und geröstete Mandeln – und im [...]

Load More Posts