• Barreliers Miltonduff 6

Im Test: The Barreliers Miltonduff 6

Damit sich ein Whisky Whisky nennen darf, muss er mindestens drei Jahre im Fass reifen. Da Rohwhiskys nach dem Brennvorgang einen bitteren, metallischen und somit als unangenehm empfundenen Beigeschmack besitzen, macht das auch Sinn. Bei der sogenannten subtraktiven Reifung werden bittere Aromen an das Holz abgegeben, also dem Whisky abgezogen (Subtraktion). Die Folge: Der Whisky wird milder und bekömmlicher.

Mit dem Miltonduff 6 haben die Abfüller „The Barrelliers“ ein relativ jungen Whisky auf den Markt gebracht, der „nur“ sechs Jahre im Fass gereift ist. Dies hat – wie zu erwarten ist – deutliche Auswirkungen auf den Geschmack.

The Barreliers Miltonduff 6 ist ein intensiver und außergewöhnlicher Whisky.

Farbe, Nase, Geschmack und Abgang

Miltonduff 6 im GlasDer Miltenduff 6 besitzt eine verhältnismäßig blasse uns sanfte goldgelbe Farbe. Diese ist durch die kurze Reifungszeit sowie den Verzicht auf künstliche Färbung zu erklären. Die Nase des 62,1 % starken Single Malt ist angenehm mild und überraschend vielfältig. So sind neben den typischen Bourbon-Fass-Aromen auch fruchtige Düfte (z. B. Pfirsich) und süße Nuancen von Vanille und Honig zu erkennen.

Bei der Verkostung des The Barreliers Miltonduff 6 tritt die extravagante Schärfe sofort deutlich hervor – das liegt natürlich auch daran, dass der Whisky in Fassstärke abgefüllt ist. Der Geruch erinnert stellenweise an Ingwer und brennt deutlich auf der Zunge. Die Schärfe ist dabei dominant und klar, jedoch nicht überstark und unangenehm. Freunde sanfter und milder Whiskys dürfte die Schärfenote dennoch zu stark sein. Später gesellen sich zur salz-würzigen Schärfe ölige und cremige Aromen von Honig, Malz und Eiche hinzu. Sie geben dem The Barreliers Miltonduff 6 eine angenehmere Note.

Im Abgang sind holzige Aromen sowie zarte Karamellnoten zu schmecken.

Hintergrund

Barreliers Miltonduff 6 in der FlascheHinter der Marke „The Barreliers“ versteckt sich ein Brüderpaar aus Berlin, das es sich zum Ziel gesetzt hat, hochwertige Single Malt Whiskys zu einem guten Preis auf den Markt zu bringen. Eine Besonderheit der unabhängigen Whiskyabfüller ist dabei die Single Cask Abfüllung: Jede Charge entsteht lediglich aus einer einzigen Fassfüllung, die von den Brüdern nach persönlicher Überzeugung ausgewählt wird. So verwundert es nicht, dass vom The Barreliers Miltonduff 6 lediglich 211 Flaschen auf dem Markt verfügbar sind.

Der Miltonduff 6 stammt aus der gleichnamigen schottischen Brennerei Miltonduff, einer vergleichsweisen jungen Destillerie, die im Jahre 1824 auf dem Arreal des früheren Benediktiverklosters Pluscarden errichtet wurde. Über viele Jahre galt Miltonduff als die größte Brennerei der Allied Distillers.

Heute wird in der in der schottischen Speyside liegenden Brennerei neben dem Miltonduff nur ein weiterer Single Malt Whisky gebrannt, der Mosstowie.

Fazit: The Barreliers Miltonduff 6

Barreliers Miltonduff 6
Nase: 67%
Geschmack: 60%
Abgang: 63%
63%

Die kurze Reifungszeit von nur 6 Jahren ist dem The Barreliers Miltonduff 6 deutlich anzumerken. Die daraus resultierende dominante Schärfe verleiht dem Whisky einen charakteristischen und unverkennbaren Eigengeschmack. Allerdings treten bei dem Whisky weitere Aromen leider in den Hintergrund, das Gesamtarrangement könnte ein wenig reicher sein. So bleibt der The Barreliers Miltonduff 6 ein markanter, aromatischer Whisky, dem ein wenig mehr Komplexität gut täte. Freunde exotischer Whiskykompostionen und intensiver, scharfer Aromen können den The Barreliers Miltonduff 6 getrost probieren.

2018-10-23T14:56:53+00:00

About the Author:

Freddy liebt vor allem milde, schottische Whiskies, es darf aber auch mal rauchig sein. Er schreibt seit 2014 mit Begeisterung über alles, was mit dem "Wasser des Lebens" zu tun hat. In seiner Freizeit wandert er viel mit seiner Frau und seinen beiden Kindern.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.