Alle Whiskeys sortiert nach Herkunftsland

Japanischer Whisky – Geschichte, Besonderheiten, Marken

Whisky gilt ja normalerweise als untrennbar mit Schottland verbunden. Der nördliche Teil Großbritanniens ist die Wiege des hochprozentigen Getränkes. Mittlerweile wird Whisky jedoch auch in vielen anderen Teilen der Erde produziert. Auch die Japaner gehören zu jenen, die sich an den Schotten ein Vorbild genommen haben. Kein Wunder, denn die Japaner sind leidenschaftliche Whiskytrinker. [...]

Im Test: Benromach Peat Smoke

Normalerweise habe ich ja immer eine kleine Story, wie ich zu dem Whisky gekommen bin, den ich verkoste (zum Beispiel der verbeulte Glenrothes oder der Bowmore Tempest vom Motrrad-Trip meines Cousins). Beim Benromach Peat Smoke muss ich Euch leider enttäuschen - den Whisky habe ich mir ganz schnöde im Laden gekauft. Wenn Ihr trotzdem wissen [...]

Im Test: Bowmore Tempest Batch 1

Den Bowmore Tempest Batch 1 habe ich vor ein paar Jahren von meinem Cousin - selbst großer Whisky und Wein-Enthusiast - bei einer Wette gewonnen. Er hat ihn damals von einem Motorrad-Trip nach Islay mitgebracht, nachdem er ihn dort direkt vor Ort verkostet hatte. Heute habe ich also die Freude, den Tempest aus dem ersten [...]

Im Test: Glenrothes Select Reserve

Heute habe ich den Glenrothes Select Reserve zum Test im Glas, der erfrischenderweise nicht aus einem Konzern kommt, sondern unabhängig in der Speyside abgefüllt wird. Die Destillerie hat eine sehr nette Videoseite, auf der die Geschichte und die Herstellung ein wenig erklärt wird. Die Videos versprühen einen herrlichen Charme der frühen 90er, sollte man sich [...]

Im Test: Bulleit Rye

Nach dem ich mich letzte Woche schon dem Thema Bourbon gewidmet habe, möchte ich gedanklich in den USA bleiben: Schon vor einer halben Ewigkeit habe ich mir den Bulleit Rye in einem Impluskauf auf amazon gekauft und bin nun endlich dazugekommen ihn in aller Ruhe zu probieren. Natürlich möchte ich Euch meine Tasting Notes nicht [...]

Die 9 besten Bourbon Whiskeys 2017

Lange Zeit waren wir Europäer von Single Malt Whiskies aus dem Vereinigeten Königreich - speziell Schottland - verwöhnt, an die qualitativ kaum ein anderer Whisky herankommt. Doch in den letzten Jahren hat sich auf dem Whisky-Markt viel getan, und andere Nationen wie Japan oder die USA holen langsam auf. Speziell Bourbon Whiskey genießt immer höheres [...]

Im Test: Gentleman Jack

Der Gentleman Jack ist der etwas reifere Bruder des Jack Daniel, was sich äußerlich sowohl in der eleganteren Flasche als auch im etwas höheren Preis wiederspiegelt. Von den inneren Werten her kann sich der Gentleman Jack auch sehen lassen, geschmacklich ist er weitaus runder, verhaltender und auch weicher als sein „kleiner“ Bruder. Der Grund dafür [...]

Hibiki 12

Japanischen Whiskymachern sagt man oft eine große handwerkliche Fertigkeit und Sorgfalt nach. Der Suntory Hibiki 12 verkörpert für mich genau das, wofür japanische Whiskys stehen: Ein handwerklich starker Single Malt, der durch klare aber dennoch unaufdringliche Aromen überzeugt, die ausgezeichnet miteinander harmonieren. Farbe, Nase, Geschmack und Abgang Hibiki 12 Farblich zeigt sich der Whisky [...]

Lagavulin 16

Der Lagavulin 16 gehört zu den so genannten Classic Malts, denen nachgesagt wird, für die Wiederauferstehung von Single Malt Whiskys in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts verantwortlich zu sein. Die Classic Malts bestanden zunächst aus sechs verschiedenen Whiskys (Talisker, Dalwhinnie, Oban, Glenkinchie, Cragganmore und Lagavulin), aus Marketingzwecken hat man die Anzahl heute auf 13 [...]

Glenfarclas 105

Der Glenfarclas 105 ist ein starker Whisky, der als „Cask Strength“ daherkommt. Das bedeutet, dass der Whisky nach der Reifung nicht weiter verdünnt wird, sondern direkt vom Fass abgefüllt wird. Dementsprechend hat der Glenfarclas 105 einen Alkoholgehalt von 60% und ist einer der wenigen Whiskys, der aus meiner Sicht auch mit einigen Tropfen Wasser genossen [...]

Load More Posts